Neurofeedback – mit neuen Programmen auf dem aktuellsten Stand

 

Was ist Neurofeedback?

 

Neurofeedback ist auch unter dem Begriff EEG-Biofeedback bekannt. Es ist ein weltweit eingesetztes, wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Verbesserung der Gehirnaktivität.

Bei einer Neurofeedback Behandlung werden am Kopf des Klienten Sensoren befestigt, die die Hirnströme mittels eines EEG Gerätes in Echtzeit aufzeichnen. Eine spezielle Computersoftware macht diese Wellen und Rhythmen für den Patienten auf einem Bildschirm in graphischer Darstellung sichtbar beziehungsweise einem Kopfhörer hörbar. Auf dem Schirm erscheint gleichzeitig eine Simulation, die allein durch die Aufmerksamkeit und Konzentration des Trainierenden kontrolliert und gesteuert wird. Beispielsweise wird ihm ein Flug­zeug gezeigt, welches sich ent­sprechend der Ver­änderungen seiner Hirnaktivität bewegt. Aufgabe des Anwenders ist es, das Flug­zeug sinken oder steigen zu lassen. Er lernt im Verlauf der Behandlungszeit, die für diese Aufgabenlösung notwendigen Wellen erfolgreich zu produzieren, welche wiederum eine Basis für Aufmerksamkeit und Spitzenleistungen im alltäglichen Leben bilden.

 

Ziele und Wirksamkeit des Neurofeedback – Trainings:

 

Ziel ist es, durch eine Optimierung der Hirnströme die Wahrnehmung, das Denken, die Aufmerksamkeit, das Verhalten und das Wohlbefinden des Anwenders nachhaltig positiv zu beeinflussen und gleichzeitig Hirnwellen zu unterdrücken, die Stress und Angst auslösen können. Untersuchungen zeigen, dass sich in bis zu 80% der Fälle kognitive Flexibilität und Kontrolle erreichen lässt (Hammond 2011).

Wobei kann Neurofeedback eingestezt werden?

 

Neurofeedback ist wirksam bei einer Vielzahl von Symptomen. Dazu zählen unter anderem Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS, ADS), Lernstörungen, Ängste, Stresszustände, Epi­lepsie, Au­tismus, De­pressionen und Schlaf­störungen. (Ros 2014, Gavensleben 2010, Strehl 2014, Kuijzer 2009, Becerra 2006)

Bei dem im Therapiezentrum am Sünnenberg vorrangig angebotenen „Vier -Kanal – EEG – Z – Wert – Training“ wird der gemessene Wert mit einer umfangreichen Datenbank verglichen und in das Feedback eingerechnet.

Durch die be­sondere Pro­grammierung der Feed­back-Software kann die Methode jede Person im Alter ab sechs Jahren erlernen. Sie ist, wenn sie richtig an­gewendet wird, ohne ne­ga­tive Neben­wirkungen. (Thatcher/Lubar 2015)

 

Unsere Erfahrungen mit Neurofeedback:

 

Seit acht Jahren gehört Neurofeedback zum umfangreichen Angebot unserer Praxis für Ergotherapie. Mit den Programmen „BrainAvatar“ und „Zukor`s Air“ sind wir dabei auf einem aktuellen Stand und bietet den Klienten kurzweiliges, interessantes und effektives Training an.

Die jeweiligen Sitzungen dauern mit allen Vorbereitungen etwa 45 Minuten.

Erste Erfolge zeigen sich häufig schon nach zehn Sitzungen, um eine nachhaltige Wirkung zu erreichen sind meist 20 -30 Sitzungen erforderlich.

Unsere Therapeuten sind beim IFEN (Institut für EEG – Neurofeedback) ausgebildet.

 

Kostenübernahme

 

Bei medizinischer Indikation kann Neurofeedback im Rahmen einer ergotherapeutischen Behandlung stattfinden.

Ebenso sind private Behandlungen möglich (Heilpraktikerrechnung).